Home
Gutachten
Sicherheitsabnahme
Zertifikat
Ausstattung
Kompetenz
Fachartikel/Berichte
Kontakt
Sitemap
Impressum
Datenschutzerklärung


Ausstattung

Für technische Untersuchungen bei der Erstellung von Gutachten und zur Sicherheitsabnahme steht eine umfangreiche sowie moderne Laborausstattung zur Verfügung. Speziell für Messungen zur Lasersicherheit (bspw. Streulicht-Messung) und Klassifizierung von Lasern sowie Laseranlagen zählt dazu eine kalibrierte Messtechnik entsprechend geltender DIN-/EN-/IEC-Normen.

Messtechnik für Laserstrahlung

Zu der vorhandenen Ausstattung gehören zum Beispiel:

  •  Leistungsmessgeräte
  •  Energiemessgeräte
  •  schnelle Photodetektoren
  •  Spektrometer
  •  Strahldiagnosesystem 
  •  elektr. IR/VIS-Wandler

Mit dieser Messeinrichtung können alle bedeutenden Strahldaten von kontinuierlicher (cw) oder gepulster (pw) und scannender Laserstrahlung ermittelt werden. Dazu zählen beispielsweise:

Laser-Daten ermittelt mit Strahldiagnosesystem

  •  Laserleistung 
  •  Pulsenergie
  •  Pulsdauer
  •  Repititionsrate
  •  Strahldivergenz
  •  Strahldurchmesser
  •  Intensitätsverteilung
  •  Wellenlänge
  •  Bandbreite
  •  scheinbare Quelle (alpha)

Diese Messtechnik wird auch eingesetzt, um die Einhaltung von "Grenzwerten Zugänglicher Strahlung" (GZS) bei der Klassifizierung von Lasern, Lasergeräten und Laseranlagen gemäß DIN EN 60825-1 zu überprüfen. Mit der vorgestellten Messtechnik können auch alle Strahldaten ermittelt werden, die zur Berechnung der "Maximal Zulässigen Bestrahlung" (MZB) bei frei zugänglicher Laserstrahlung benötigt werden.

Messaufbau "scheinbare Quelle"

Eine spezielle optische Anordnung gem. DIN EN 60825-1 wird genutzt, um die "scheinbare quelle" (Winkel alpha, C6-Faktor) zu bestimmen. Ein weiterer  Messaufbau steht für Puls-Energiemessungen an IPL-Geräten ("Intense Pulsed Light") zur Verfügung (z.B. Pulsenergie, Spektrum, cut-off-Filter).

 

 

Aktualisiert am 02. Dezember 2019